26/05 2008

SV Eutingen – FC Erpfingen-Willmandingen 4:2

Im letzten Saisonspiel gegen den SV Eutingen musste der FC Erpfingen-Willmandingen eine 4:2 Niederlage hinnehmen. Nachdem der FC die erste Halbzeit klar dominierte aber die sich bietenden Chancen leider nicht nutzen konnte, erzielten die Gastgeber in der 37. Minute die 1:0 Führung.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der SV Eutingen durch einen schönen Kopfballtreffer die Führung zum 2:0 ausbauen. Der FC gab nicht auf und konnte durch Tore von Martina Klemenz und Andrea Klemenz zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen.

Den Toren gingen klasse Vorarbeiten von Aylin Wiech und Jana Grießhaber voraus. Als der FC danach die Abwehrarbeit vernachlässigte und versuchte das Spiel für sich zu entscheiden, mussten durch zwei Konter die Treffer zum 4:2 für Eutingen in Kauf genommen werden.

Damit steht der FC nun leider als Absteiger aus der Landesliga fest. Es war für unsere jungen Spielerinnen ein sehr lehrreiches Jahr. Wir wollen uns aber nicht hängen lassen und in der nächsten Runde in der Regionenliga wieder angreifen.

W. Früh


18/05 2008

FC Erpfingen-Willmandingen – TV Derendingen 0:2

Eine bittere 0:2 Niederlage musste der FC Erpfingen-Willmandingen gegen den TV Derendingen einstecken.

Die Gäste aus Derendingen begannen schwungvoll und setzten den FC in der Anfangsphase  mächtig unter Druck. Nach und nach konnte sich der FC aus der Umklammerung befreien, musste aber in der 37. Minute nach einem Freistoß das 0:1 und fast mit dem Pausenpfiff sogar noch das 0:2 hinnehmen. Beiden Treffern gingen durchaus vermeidbare Fehler voraus.

Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer einen ganz anderen FC.  Die FC Frauen versuchten mit allen Mitteln, den Rückstand aufzuholen und schnürten die Gäste in deren eigenen Spielhälfte ein. Leider wurden beste Möglichkeiten nicht genutzt. Ein Anschlusstor hätte vielleicht noch die Wende bringen können.

Nachdem an diesem Wochenende alle direkten Konkurrenten im Abstiegskampf ihre Spiele gewinnen konnten, besteht nur noch eine theoretische Chance, den Ligaerhalt zu schaffen.

Aufstellungen: 
FC Erpfingen-Willmandingen
Maichle, Grießhaber, (46. A. Wiech) M. Wiech, K. Walter, (70. Schanz)  Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Reiter, Früh, M. Klemenz, Ch. Walter, A. Klemenz

0:1 (37.), 0:2 (45)

Am kommenden Sonntag (letzter Spieltag) tritt die Frauenmannschaft des FC beim SV Eutingen an.

Spielbeginn in Eutingen ist um 11.00 Uhr.

Trotz der minimalen Chancen auf den Klassenerhalt würden wir uns über die Unterstützung unserer Fans freuen.

W. Früh


05/05 2008

FV Bad Schussenried – FC Erpfingen-Willmandingen 0:1

Ein wichtiger und nicht unverdienter Sieg gelang der Frauenmannschaft des
FC Erpfingen-Willmandingen beim FV Bad Schussenried.
Nach anfänglicher Überlegenheit der Gastgeberinnen kam der FC immer besser ins Spiel, hatte in der ersten Halbzeit Pech bei zwei Lattentreffern durch Stefanie Wittner.

Die Gastgeberinnen blieben bei Kontern durch ihre schnellen Stürmerinnen stets gefährlich, konnten aber die FC Abwehr nicht überwinden. Man merkte beiden Mannschaften an, dass es bei diesem Spiel um sehr viel ging, denn für den Verlierer dieses Spiels durfte die Landesligazugehörigkeit erledigt sein.

Auch in der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Der FC versuchte Druck auf die Abwehr der Gastgeberinnen aufzubauen, die Gastgeberinnen suchten im Konterspiel einen Treffer zu erzielen, vergaben aber zwei gute Gelegenheiten leichtfertig.

Dass der FC in den letzten 10 Minuten alles nach vorne warf und alles riskierte, wurde schließlich belohnt. Nach einem langen diagonal gespielten Ball von Andrea Früh konnte Martina Klemenz in der 83. Minute das viel umjubelte Siegtor für den FC schießen.

Die Gastgeberinnen versuchten danach noch alles, um noch den Ausgleich zu erzielen, Zählbares sprang jedoch nicht mehr heraus.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber, Nicole Schanz (46. Melanie Wiech) Katja Walter (70. Carina Dietter) Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Martina Klemenz, Christiane Walter, Andrea Klemenz

Tor: 0:1 (83. Martina Klemenz)

Am kommenden Wochenende (Pfingsten) ist spielfrei. Das nächste Spiel der Frauenmannschaft ist am Sonntag, 18.05.2008 gegen den TV Derendingen.

Spielbeginn ist um 11.00 Uhr in Willmandingen

W. Früh


21/04 2008

SV Gomadingen : FC Erpfingen-Willmandingen 0:0

Ein kampfbetontes aber faires Spiel sahen die Zuschauer bei der Partie des FC Erpfingen-Willmandingen im Alb-Derby in Gomadingen.

In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen eine optische Überlegenheit, klare Torchancen ließ die gute FC Abwehr jedoch nicht zu. Mit zunehmender Spieldauer kamen die FC Frauen immer besser ins Spiel und hatten in der zweiten Spielhälfte die größeren Spielanteile, wobei Gomadingen durch Konter immer gefährlich blieb.

Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden, am Ende bleib es bei einer gerechten Punkteteilung.     

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber, Nicole Schanz, Katja Walter (80. Aylin Wiech)Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Martina Klemenz, Daniela Schäfer, Andrea Klemenz

W. Früh


07/04 2008

FC Erpfingen-Willmandingen – FV 09 Nürtingen 0:3

Eine in dieser Höhe unverdiente Niederlage mussten die FC Frauen gegen den Tabellenführer aus Nürtingen hinnehmen.
Nach Anfangs ausgeglichenem Spiel auf dem schneebedeckten Boden erspielte sich der FC die erste große Torchance. Den Heber von Martina Klemenz konnte die Torfrau der Gäste jedoch gerade noch erreichen und damit einen Rückstand des Tabellenführers verhindern. Wie aus dem Nichts gingen die Gäste in der 33. Minute mit 0:1 in Führung, als Sesina Theiss nach einer zu kurzen Abwehr den Ball vor die Füße bekam und aus ca. 20 Metern ins Tor traf.
Dieselbe Spielerin war es, die nach dem Seitenwechsel einen schönen Alleingang mit dem 0:2 für den Tabellenführer abschloss. Der FC hatte auch danach noch mehrere Chancen, das Resultat  zu verbessern, doch leider blieben selbst die besten Möglichkeiten ungenutzt. Nach einer Großchance in der 81. Minute für die Gastgeberinnen konnte Nürtingen durch einen Konter aus abseitsverdächtiger Position durch Yonca Günhrzil noch das 0:3 erzielen.

Am kommenden Wochenende hat die Frauenmannschaft spielfrei.

W. Früh   


31/03 2008

TSV Genkingen – FC Erpfingen-Willmandingen 3:0

Die Frauen des FC Erpfingen-Willmandingen mussten sich dem TSV Genkingen auf dessen Hartplatz mit 3:0 geschlagen geben. Nachdem das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen war, konnten sich die FC Frauen zunächst einen leichten Feldvorteil verschaffen. Nach 20 Minuten hatte Jana Grießhaber die bis dahin größte Chance, den FC nach einem Abwehrfehler der Gastgeberinnen in Führung zu bringen, scheiterte jedoch in aussichtsreicher Position. Durch einen Konter konnte Genkingen in der 44. Minute das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0 erzielen.

In der zweiten Halbzeit nahm Genkingen das Spiel mehr in die Hand und konnte in der 58. Minute nach einem Eckball das vorentscheidende 2:0. Die FC Frauen versuchten alles um noch mal ins Spiel zu kommen, mussten aber in der 85. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß sogar noch das 3:0 hinnehmen.

Am kommenden Sonntag, 6.4.2008 spielt unsere Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Nürtingen. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr in Willmandingen.

W. Früh


25/03 2008

Spielabsage

Das Spiel der Frauenmannschaft gegen den TSV Geislingen musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes leider abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Am kommenden Sonntag, 30.03.2008 spielt unsere Frauenmannschaft beim TSV Genkingen.

Spielbeginn in Genkingen ist um 11:00 Uhr

W. Früh


18/03 2008

Zwei Niederlagen am Mammutwochenende

Ein schweres Wochenende für die Frauenmannschaft des FC ging leider mit zwei Niederlagen zu Ende.  

Gegen den TSB Ravensburg auf dessen neuen Kunstrasenplatz gab es am Samstag, 15.03.2008 leider nichts zu gewinnen. Die Gastgeberinnen waren fast über die gesamte Spieldauer überlegen und konnten durch direkte Kombinationen die FC Elf immer wieder in Bedrängnis bringen. Durch Tore von Anika Weber (19. Minute) und Meike von Elten (71. Minute)  gewann der TSB Ravensburg verdient mit 2:0.

Bereits am Sonntag, 16.03.2008 musste die Elf des FC Erpfingen-Willmandingen zum nächsten Spiel gegen den SV Eutingen antreten. Die Gäste aus Eutingen erzielten die Führung zum 0:1 nach einem Freistoss in der 26. Minute. Trotz der Gegenwehr unserer Elf erzielten die Gäste in der 81. Minute durch einen direkt verwandelten Eckball (durch Unterstützung des Windes) das vorentscheidende Tor zum 0:2.

Es war für unsere Elf ein sehr hartes Wochenende mit zwei Verbandsspiele an zwei Tagen (machen mich mal Profis). Trotzdem haben sich die Frauen des FC hervorragend präsentiert und gezeigt, dass sie mit Wille und Moral auch gegen die Spitzenmannschaften mithalten können.

Ihr habt Euch super präsentiert und, wir haben vor dieser Leistung höchsten Respekt. Klasse und weiter so !!!

Nachdem wir jetzt an diesen „Doppelspieltag“ hinter uns gebracht haben, gilt es, in den nächsten Spielen die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

 Das nächste Spiel der Frauenmannschaft findet am Ostermontag, 24.03.2008 in Willmandingen gegen den TSV Geislingen statt. Da dies bereits ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt ist wäre es schön, wenn wir zahlreiche Zuschauerunterstützung unterstützt würden.

Also: Ostermontag 11:00 Uhr Sportplatz Willmandingen !!  

Wir freuen uns.

Die Frauenmannschaft        

14/01 2008

Hallenbezirksmeisterschaften 2008

Am 05.01.2008 nahm die Frauenmannschaft des FC an den Hallenbezirksmeisterschaften in Pfullingen teil. Leider konnte der Erfolg des letzten Jahres nicht wiederholt werden, die Frauenmannschaft schied mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage nach der Vorrunde aus.

 Nach einem Sieg gegen den SSV Rübgarten und einem Unentschieden gegen den TSV Genkingen konnten die FC Frauen gegen den SV Gomadingen I und Gomadingen II jeweils gewinnen.

Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel gegen den TSV Sondelfingen, ein Unentschieden hätte zum Weiterkommen gereicht, gerieten wird nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters mit 0:1 in Rückstand.

Die Torhüterin des TSV Sondelfingen warf den Ball über die Mittellinie, ohne dass er von einer anderen Spielerin berührt wurde. Dies hätte der Regel zufolge Freistoss für uns geben müssen.

Der Schiedsrichter, der zu unserer Überraschung auch aus Sondelfingen kam (dies passiert bei einer guten Turnierleitung nicht) und dies kurz vorher schon einmal durchgehen ließ, pfiff wieder nicht und Sondelfingen konnte den Treffer erzielen. Corinna Reiter erhielt wegen Reklamierens zusätzlich noch eine 2-Minuten Zeitstrafe.

In Unterzahl war gegen Sondelfingen trotz großer Bemühungen unserer Frauen nicht mehr zu erreichen, Sondelfingen konnte kurz vor Ende der Partie sogar noch auf 0:2 erhöhen.

Der TSV Sondelfingen war durch dieses Ergebnis Gruppenerster mit 13 Punkten, gefolgt vom SV Gomadingen I und dem FC Erpfingen-Willmandingen mit jeweils 10 Punkten. Allerdings hatten wir gegenüber Gomadingen die schlechtere Tordifferenz und mussten ausscheiden.

Die Ergebnisse:

FC - SSV Rübgarten         3:0

FC - TSV Genkingen         0:0

FC - SV Gomadingen II      3:1

FC - SV Gomadingen I       1:0

FC - TSV Sondelfingen I    0:2

W. Früh


FC E-W : FV Bad Schussenried 1:1

Zwei Punkte verschenkte die Mannschaft des FC Erpfingen-Willmandingen im Nachholspiel gegen den FV Bad Schussenried.

Auf schwer bespielbarem Boden kam der Gast zu Beginn der Partie besser zu recht und erspielte sich eine optische Überlegenheit. Als die FC Damen besser ins Spiel fanden und den Gegner unter Druck setzten, fiel nach einem Konter in der 15. Minute der Führungstreffer zum 0:1 für Bad Schussenried durch Carina Vögtle, die mit einem satten Schuss aus ca. 10 Metern der FC Torhüterin Carina Maichle keine Abwehrchance lies.
Der FC drückte von nun auf das Tempo und lies die Gäste kaum mehr zur Entfaltung kommen, allerdings konnten die Torchancen nicht genutzt werden, so dass mit 0:1 die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Halbzeit schnürten die FC Frauen die Gäste noch mehr in deren eigenen Hälfte ein und erspielten sich mehrere Torchancen. Erst in der 65. Minute konnte Andrea Früh nach einer Vorlage von Andrea Klemenz mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Der FC versuchte danach, den Siegtreffer zu erzielen, doch beste Torchancenbleiben ungenutzt.
Die Frauen aus Bad Schussenried hatten den Punktgewinn letztendlich ihrer Torhüterin zu verdanken, die keinen weiteren Treffer der Gastgeber mehr zuließ.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber, Aylin Wiech, Katja Walter, Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Martina Klemenz, Daniela Schäfer, Andrea Klemenz

Tore: 0:1 Carina Vögtle (15.) 1:1 Andrea Früh (65.)

Die Frauenmannschaft geht nun in die verdiente Winterpause und möchte sich bei allen Zuschauern und Fans für die Unterstützung bedanken. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung auch in der Rückrunde.

 W. Früh


02/12 2007

FC Erpfingen-Willmandingen : SV Bärenthal 1:1

In einem kampfbetonten Spiel trennten sich der FC Erpfingen-Willmandingen und der SV Bärenthal 1:1 unentschieden. Bis zur 85. Minute waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware.
Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wo um jeden Zentimeter hart gekämpft wurde. Beide Tore kamen durch Foulelfmeter zustande. Beim 1:0 für Erpfingen-Willmandingen wurde Andrea Klemenz im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Corinna Reiter in der 85. Spielminute sicher zur 1:0 Führung.
Drei Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf der Gegenseite auf den Elfmeterpunkt. Andrea Kleiber glich aus zum 1:1 Endstand.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber, Aylin Wiech, Katja Walter, Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Martina Klemenz, Daniela Schäfer, Andrea Klemenz (85. Carina Dietter)

Tore: 1:0 Reiter (FE), 1:1 Kleiber (FE)

Am kommenden Samstag, 08.Dezember 2007 bestreitet die Frauenmannschaft ihr Nachholspiel gegen den FV Bad Schussenried. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr in Willmandingen.

W.Früh

 


19/11 2007

TV Derendingen - FC Erpfingen/Willmandingen 1:2

Die Frauenmannschaft des FC Erpfingen-Willmandingen holte sich mit einem 1:2 Auswärtssiegbeim TV Derendingen drei wichtige Punkte.

Das Spiel begann mit einer klaren Feldüberlegenheit der Gastgeberinnen, die die FC Abwehr mit flüssigen Kombinationen unter Druck setzte. Durch einen schön vorgetragenen Angriff konnte Derendingen in der 16. Minute, nach einem Ballverlust der FC Frauen im Mittelfeld, mit 1:0 in Führung gehen.
Weitere Torchancen konnte die FC-Abwehr, mit der hervorragend haltenden Torhüterin Carina Maichle, vereiteln. Die FC Frauen konnten sich Mitte der ersten Halbzeit langsam vom Druck der Gastgeberinnen befreien und kamen nun ebenfalls zu der einen oder anderen Torchance. Es dauerte bis zur 33. Minute bis der FC den Ausgleich erzielen konnte. Nach einem von Steffi Wittner lang geschlagenen Freistoss konnte sich Jana Grießhaber geschickt durchsetzen und den 1:1 Ausglich erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.  

In der zweiten Halbzeit hielten die FC Frauen auf dem tiefen Rasen in Derendingen weiter dagegen und brachten die Gastgeberinnen durch klug vorgetragene Angriffe mehrmals in Verlegenheit. So sprang ein Schuss von Andrea Klemenz von der Unterkante der Latte wieder ins Feld zurück, mehrmals warteten die FC Frauen beim Torabschluss etwas zu lange, so dass die Gastgeberinnen noch klären konnten.
In der 76. Minute war es dann soweit. Nach einem im Mittelfeld abgefangenen Ball spielte Andrea Klemenz klug auf Jana Grießhaber, die noch eine Gegenspielerin ausspielte und den Torabschluss suchte. Ihr Schuss aus 16 Metern wurde noch abgefälscht und landete zum 1:2 im Netz.
Derendingen versuchte danach den Ausgleich zu erzielen, scheitete aber an der gut gestaffelten Abwehr des FC, der seinerseits noch gute Chancen hatte, den Sack mit dem möglichen 1:3 endgültig zuzumachen. So bleib es bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters beim viel umjubelten 1:2 für unsere Mädels.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber, Aylin Wiech, Katja Walter, Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Carina Dietter (56. Melanie Wiech), Daniela Schäfer, Andrea Klemenz

 Torfolge: 1:0 (16. Weiß), 1:1 (33. Grießhaber) 1:2 (76. Grießhaber)

Am kommenden Samstag, 24. November 2007 spielt unsere Mannschaft gegen den SV Eutingen. Die Eutinger sind derzeit auf  dem dritten Tabellenplatz mit nur zwei Punkten Vorsprung auf unsere Elf.
Es darf also ein spannendes Spiel erwartet werden.

Spielbeginn in Willmandingen ist um 15:00 Uhr.   

W. Früh 


28/10 2007

FC Erpfingen-Willmandingen – SV Gomadingen 2:1

Einen verdienten 2:1 Erfolg konnten die Fußball-Damen des FC Erpfingen-Willmandingen gegen den SV Gomadingen feiern. Der Gast aus Gomadingen fing temporeich an und konnte bereits in der 7. Spielminute per Foulelfmeter durch Angelika Rehm mit 0:1 in Führung gehen. Die FC Damen waren dadurch keineswegs geschockt und zeigten in der Folge viel Engagement und eine geschlossene

Mannschaftsleistung. Der Ausgleichtreffer zum 1:1 fiel in der 30. Spielminute durch Steffi Wittner, die einen Freistoß aus 30 Metern unhaltbar für die Torfrau der Gäste in den Winkel setzte.

In der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei sich die FC-Damen die besseren Möglichkeiten herausspielten. Es dauerte bis zur 66. Minute, als Jana Grießhaber auf Vorlage von Martina Klemenz das viel umjubelte 2:1 für den Gastgeber erzielen konnte. Der FC ließ nichts mehr anbrennen und sicherte sich drei wichtige Punkte.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen
Carina Maichle, Jana Grießhaber (88. Carina Dietter), Aylin Wiech, Katja Walter (80. Christiane Walter), Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter, Andrea Früh, Martina Klemenz, Daniela Schäfer, Andrea Klemenz

Am kommenden Wochenende hat die Damenmannschaft spielfrei.

W. Früh


15/10 2007

FV Nürtingen : FC Erpfingen-Wilmandingen 8:1

Ohne Chance waren die Damen des FC Erpfingen-Willandingen gegen den FV Nürtingen. Die Gastgeberinnen begannen gleich mit einem hohen Tempo und konnten bereits in der 11. Minute mit 1:0 in Führung gehen.

Die ballsicheren Nürtingerinnen setzten weiter nach und konnten in der 20. Minute auf 2:0 und in der 27. Minute auf 3:0 erhöhen. Martina Klemenz schaffte mit einer schönen

Einzelleistung den Anschlusstreffer zum 3:1. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit setzten die Gastgeberinnen ihr gekonntes Kombinationsspiel fort und konnten in regelmäßigen Abständen den Vorsprung bis zum 8:1 Endstand ausbauen.

Ein Dankeschön an unsere B-Mädchen Geraldine Sommer und Katharina Fietze, die ihr erstes Spiel in der Landesliga-Mannschaft gemacht haben und sich hierbei wacker geschlagen haben.

Aufstellung:
Carina Maichle (46. Katharina Fietze), Katja Walter, Stefanie Wittner, Sylvia Wittner, Aylin Wiech (46. Carina Dietter),

Daniela Schäfer, Corinna Reiter, Andrea Klemenz, Martina Klemenz, Jana Grießhaber, Andrea Früh (70. Geraldine Sommer)

Am kommenden Wochenende hat unsere Mannschaft spielfrei.

W. Früh

  

 


08/10 2007

FC Erpfingen-Willmandingen : TSV Genkingen 0:2

Im Sonnenbühler-Lokalderby setzte sich die Mannschaft des TSV Genkingen in einem überaus fairen Spiel

mit 0:2 beim FC Erpfingen-Willmandingen durch. Der TSV Genkingen war über weite Strecken des Spiels tonangebend

und gewann das Derby verdient mit 2:0 Toren. Der FC versuche Anfangs des Spiels  die Gäste aus

Genkingen unter Druck zu setzen,  klare Torchancen konnten jedoch nicht erarbeitet werden.

Durch einen sehenswerten Angriff über mehrere Stationen konnte der TSV Genkingen durch Manuela Auer in

der 40. Minute mit 0:1 in Führung gehen. Der FC nahm sich für die zweite Halbzeit viel vor, konnte sich jedoch keine

klaren Torchancen herausspielen und musste in der 69 Minute durch Ramona Früh das 0:2 hinnehmen. Die FC-Damen

geben nicht auf und versuchten bis zum Abpfiff des Schiedsrichters, das Resultat noch zu verbessern, was aber

letztendlich nicht gelingen wollte. Der TSV Genkingen stellte die erfahrenere Mannschaft und hatte mit Tanja Leuthe die

beste Spielerin auf Platz auf seiner Seite.

 

Am nächsten Sonntag, 14.10 2007 spielt unsere Damenmannschaft gegen den derzeitigen Tabellenführer FV Nürtingen.

Spielbeginn in Nürtingen ist um 11:00 Uhr

 

Walter Früh

 


24/09 2007

TSV Geislingen : FC Erpfingen-Willmandingen 0:0

In einem Spiel mit mäßigem Niveau erreichte die Damenmannschaft des FC Erpfingen/Willmandingen beim TSV Geislingen nur ein 0:0 unentschieden. Der FC war die technisch bessere Mannschaft und hatte während der gesamten Partie mehr Spielanteile als die Gastgeberinnen. Leider konnten die FC-Mädels kein Kapital  daraus schlagen und die möglichen drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die beste Torchance für den FC vergab Dani Schäfer in der 46. Minute. Aus aussichtsreicher Position setzte sie den Ball neben das Tor. In der 75. Minute wurde Andrea Früh im Strafraum gelegt, der Pfiff des gut positionierten Schiedsrichters, er stand nur ca. 3 Meter weg,  blieb aus welchem Grund auch immer aus. Der FC versuchte bis zum Abpfiff des Schiedsrichters noch das entscheidende Tor zu erzielen, was an diesem Tag aber nicht mehr gelingen wollte.

Am nächsten Sonntag, 30.09.2007 hat die Damenmannschaft spielfrei.

W. Früh


17/09 2007

FC Erpfingen-Willmandingen : TSB Ravensburg 2:1

Frauenfußball Landesliga, Staffel 2

Den ersten Sieg in der Landesliga konnte der FC Erpfingen/Willmandingen im zweiten Saisonspiel  gegen die starken Gäste des TSB Ravensburg einfahren. Der FC ging bereits in der ersten Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einer schönen Kombination über Martina Klemenz und  Jana Grießhaber vollendete  Daniela Schäfer mit einem satten Schuss aus 16 Metern. Die Gäste übernahmen danach das Kommando und gefielen durch teilweise schöne Kombinationen. Allerdings war meist am Strafraum des FC Schluss. Mitte der ersten Halbzeit kam Ravensburg nach einem Doppelpass zum Abschluss, die frei zum Schuss kommende Stürmerin schoss den Ball jedoch über das Gehäuse. Die Gäste waren auch im weiteren Verlauf überlegen und hatten mehr Spielanteile, etwas Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war Ravensburg optisch überlegen, im Abschluss jedoch schwach. Anders der FC. Nach einem klugen Konter in der 55. Minute erzielte Andrea Klemenz nach einem feinen Pass von Daniela Schäfer das 2:0 für die Gastgeberinnen. Danach machte der FC wieder das Spiel und hatte durch Martina Klemenz bereits zwei Minuten später die Möglichkeit, den Sack zuzumachen. Wiederum nach Pass von Daniela Schäfer scheiterte sie an der Torhüterin der Gäste. In der 69. Minute leistete sich der FC einen Abspielfehler im Mittelfeld, den die Gäste zu einem schnellen Angriff nutzten und durch Daniela Porombka auf 2:1 verkürzten. Die Gäste drängten danach vehement auf den Ausgleich, den die aufopferungsvoll kämpfenden FC Damen nicht mehr zuließen.

Aufstellung FC Erpfingen-Willmandingen

Carina Maichle, Jana Grießhaber, Melanie Wiech (46.Aylin Wiech), Katja Walter (72. Nandi Sekeres), Sylvia Wittner, Stefanie Wittner, Corinna Reiter (46. Christiane Walter), Andrea Früh, Martina Klemenz (87. Carina Dietter), Daniela Schäfer, Andrea Klemenz

Am nächsten Sonntag, 23.09.2007 bestreitet die Damenmannschaft ihr nächstes Spiel.

Wir sind zu Gast beim TSV Geislingen (bei Balingen).

Spielbeginn ist um 11.00 Uhr.

Wir würden uns über möglichst viele Zuschauer riesig freuen.

W. Früh


SV Bärenthal – FC E/W 2:2

Im ersten Punktspiel gelang unserer Damenmannschaft ein 2:2 Unentschieden beim Meisterschaftsanwärter SV Bärenthal und feierte damit einen gelungenen Einstand in der Landesliga.

Unsere Elf begann nervös und musste bereits in der 7. Minute das 1:0 für die Gastgeberinnen

hinnehmen, nachdem der Ball bei mehreren Versuchen nicht aus der Gefahrenzone gebracht werden

konnte und die Nr. 10 nur noch einzuschieben brauchte. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld

konnte Bärenthal in der 21. Minute durch ein Kopfballtor nach schöner Flanke auf 2:0 erhöhen.

Unsere Mannschaft kam nun besser ins Spiel und konnte ab diesem Zeitpunkt das Spiel offener

gestalten. Zählbares sprang jedoch in der ersten Halbzeit nicht mehr heraus und so wurden

mit dem 2:0 Rückstand die Seiten gewechselt. Unsere Elf steigerte sich im zweiten Durchgang,

kassierte aber zum Entsetzen Aller in der 55. Minute einen „Foulelfmeter“ den unsere Torhüterin

Carina Maichle jedoch sicher halten konnte. Dies war der Moment, als ein Ruck durch unsere Mannschaft

ging. Wir konnten kämpferisch und spielerisch zulegen und konnten in der 63. Minute durch

Andrea Klemenz auf 2:1 verkürzen. Die Mannschaft setzte die Gastgeberinnen weiterhin unter Druck und

so war es wiederum Andrea Klemenz, die in der 85. Minute das nicht unverdiente 2:2 erzielen konnte.

Der Jubel war nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters riesengroß.  

Super Mädels, weiter so  !!

Am kommenden Sonntag, 16.09.2007 spielt die Damenmannschaft gegen den TSB Ravensburg.

Spielbeginn ist um 11.00 Uhr in Willmandingen  

Über Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Eure Trainer  

 


03/09 2007

Erstrundensieg in Rübgarten

Damenmannschaft
Die Damenmannschaft des FC Erpfingen-Willmandingen gewann in der ersten Runde des WfV-Pokals gegen den SSV Rübgarten mit 1:2.

Nach einem überlegen geführten Spiel ging unsere Elf nach einem schön heraus gespielten Tor durch Andrea Klemenz in der 27. Spielminute

mit 0:1 in Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels verpasse es unsere Damenmannschaft, die Führung weiter auszubauen. Zahlreiche Chancen

wurden zu leichtfertig vergeben, oder aber der entscheidende Pass in die Spitze kam zu ungenau. So kam es, wie es im Fußball manchmal ist,

der Gegner kam in der zweiten Hälfte durch einen schnellen Konter ein einziges Mal vor unser Tor und erziele dabei in der 71. Minute den Ausgleich zum 1:1.

Unsere Elf spielte in der verbleibenden Spielzeit weiterhin konsequent nach vorne und erarbeitete sich weiter Tormöglichkeiten.

Die Anstrengungen wurden dann in der 85. Minute endlich belohnt. Nach einem von Steffi Wittner geschlagenen Eckball konnte

Christiane Walter in der 85. Minute das erlösende Tor zum verdienten 1:2 Sieg erzielen.

Zum ersten Mal wurde Nandi Sekeres von den B-Mädchen in der Damenmannschaft eingesetzt und feierte ein gelungenes Debüt. Weiter so !!

Die nächste Runde im WfV-Pokal findet am 03.10.2007 statt. Gegner und Spielort werden noch bekanntgegeben.

Am kommen Sonntag, 09.09.2007 startet die Damenmannschaft nach dem Aufstieg in die Landesliga in die neue Runde.

Wir sind zu Gast beim SV Bärental und hoffen, dass uns ein guter Start in die Landesliga gelingt.

Spielbeginn in Bärental ist um 11.00 Uhr. Über Zuschauerunterstützung würden wir uns sehr freuen.

Die Damenmannschaft

 

 


Meistertitel gesichert!

SV Nehren : FC                     0:2 

Mit einem 0:2-Sieg gegen den SV Nehren sicherten sich die FC-Damen am vergangenen Samstag vorzeitig die Meisterschaft!

Obwohl der Gegner von Beginn an stark und kämpferisch aggressiv spielte, hielt die Damenmannschaft stark dagegen und spielte sehr gut zusammen. Die Damenmannschaft spielte souverän, doch leider konnte keine der heraus gespielten Torchancen genutzt werden und man musste torlos in die Halbzeit gehen. In der zweiten Spielhälfte drehten die FC-Mädels noch einmal voll auf und dominierte das Spiel. In der 71. Minute schoss Stefanie Wittner aus 30m Entfernung den erlösenden Führungstreffer. Den 0:2-Enstand erzielte Andrea Klemenz nach einem wunderschönen Zuspiel von Daniela Schäfer in der 81. Spielminute.

Mit einer starken spielerischen Leistung erspielte sich die Damenmannschaft einen uneinholbaren 4-Punktevorsprung gegenüber dem schärfsten Konkurrenten FC Hardt und sicherte sich somit den Aufstieg in die Landesliga!

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Fans bedanken, die uns bei diesem wichtigen Spiel tatkräftig unterstützten.

Am kommenden Samstag, den 12. Mai 2007, bestreitet die Damenmannschaft ihr letztes Rundenspiel gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf. Gespielt wird um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz in Willmandingen.

Als Dankeschön für die tolle Unterstützung bei dieser erfolgreichen Runde, möchten wir Fans, Familie und Freunde zur anschließenden Meisterfeier ins Sportheim Willmandingen einladen. Für das leibliche Wohl ist mit LKWs und Schnitzelburgern gesorgt. Wir würden uns über euer zahlreiches Kommen sehr freuen.